Technischer Kohlenstoff — hochdisperses Produkt der unvollständigen Verbrennung oder thermischen Zersetzung von Kohlenwasserstoffen, die in Erd- und Industriegasen, aber auch in Erd- und Steinkohleölen enthalten sind. Besteht vorrangig aus Kohlenstoff (mindestens 90 Prozent).

Wird als Füllstoff in Reifen und Kunststoffen zwecks Modifizierung der mechanischen, elektrischen und optischen Eigenschaften von Elasten verwendet. Hauptabnehmer technischen Kohlenstoffs – Reifen- und gummitechnische Industrie (rund 90 Prozent dessen Gesamtverbrauchs). Eingesetzt wird er auch bei der Herstellung von Kohleelektroden, Lackfarben und in der Polygraphie.