Bioindikation — Verfahren zur Beurteilung des Zustands der Umwelt mit Hilfe von Pflanzen, die charakteristische sensible Eigenschaften beim Kontakt mit Schadstoffen besitzen. Im Vergleich zu instrumentengestützten Verfahren gewährleistet die Bioindikation ein früheres Erkennen einer möglichen Gefahr, die von Schadstoffen – Boden-, Wasser-, Luftverschmutzern – ausgeht.